Oblamatik AG – Neues Innovations- und Kompetenzzentrum
Im Trinkwasser Management führend

Als internationale Technologieführerin im Bereich Trinkwassermanagement entwickelt Oblamatik integrierte Lösungen für die Wasserkontrolle in privaten und gewerblichen Anwendungen.

Unter anderem die sehr gute Geschäftsentwicklung hat dazu geführt, dass die Firma Oblamatik am Standort Chur ein neues Innovations- und Kompetenzzentrum gebaut hat. Im Juni 2019 erfolge der Bezug. Umzugsplanung und Ausführung wurden der Firma Schnellmann übertragen.

Textliche Zusammenfassung des Videos

Die Churer Firma Oblamatik bezieht auf dem “Rossboden Areal” in Chur ihr neugebautes Kompetenzzentrum. Ein nicht ganz einfaches Unterfangen. In den Lagerräumen stapeln sich tausende Kisten mit Material. Ein Fall für den Profi. Anton Schnellmann hat den Umzug geplant und ist mit rund 40 Mitarbeitern vor Ort.

Schnellmann skizziert, wie eine solche Planung zustande kommt. “Zunächst”, so Schnellmann, “werden die Bedürfnisse des Kunden ermittelt. Neben dem Volumen als maßgeblicher Faktor ist auch der Standort mit seinen Eigenheiten in die Überlegungen einzubeziehen, ebenso das voraussichtliche Wetter. Nach der Analyse beginnt die Grobplanung mit dem Ziel, für den Kunden sein ganz persönliches Optimum zu erreichen.”

Anton Schnellmann: “Jeder  Kunde ist einzigartig in seinen Ansprüchen und Wünschen. Allerdings treffen sich alle dort, wo es um den Wunsch geht, den Umzug außerhalb der Arbeitszeit zu realisieren. Hier für jeden Betrieb mit seiner einzigartigen Ausgangslage im Hinblick auf Branche, Lage, Verkehr, Wetter, Belade- und Entlade-Ort den richtigen Weg zu finden und die richtigen Ressourcen zu nutzen, dass ist die Herausforderung.”

Nach der Umzugsplanung folgt die Umsetzung

Zunächst werden die Lager ausgeräumt. Der Umzug der Büros und der Produktion beginnt am Freitagabend, dann wenn die reguläre Arbeitszeit beendet ist.

Die Planung des Umzugs nahm etwas über 4 Wochen in Anspruch. Sobald jedoch der Startschuss für die eigentlichen Umzugsarbeiten gefallen ist, geht es schnell. Nach Plan dauert der gesamte Umzug lediglich 3 Tage. Dann soll die ganze Infrastruktur am neuen Standort aufgebaut und betriebsbereit sein. Ermöglicht wird ein solch enges Umzugsfenster, weil Nacht- und Wochenendarbeit geleistet werden.

Dazu Schnellmann:”Wirklich hart für unser Team sind die sehr langen Arbeitstage. Hier sind die Gruppen-Chefs gefordert, denn die Achtsamkeit muss jederzeit aufrechterhalten werden. Es geht um wertvolle Güter, um Kosten und Termine. Daher ist auch der Zeitlauf und das Budget permanent zu überwachen.”

Oblamatik AG vertraut auf das Umzugsmanagement von Schnellmann
Anton Schnellmann plante den Firmenumzug

Erfolgreicher Abschluss des Umzugsprojekts

Das Projekt kann als Erfolg verbucht werden. Wie geplant konnte die Arbeit am neuen Standort wieder aufgenommen werden. Forschung und Produktion sind angelaufen, die Mitarbeiter stehen den Kunden wieder mit vollem Einsatz zur Verfügung. Wir bedanken uns für das Vertrauen und wünschen den Firmenleitern und Mitarbeitern alles gute am neuen Standort.